Kanalsystem

Isar, Würm und Schwabinger Bach wurden angezapft, um Kanäle anzulegen, auf den das nötige Material zum Bau der Schlösser nach Schleißheim transportiert wurde. In der fertigen Anlage dann dienten die Wasserrinnen der Lustbarkeit höfischer Gesellschaften, indem zum Beispiel in venezianischen Gondeln gefahren wurde. Moderne Projekte lassen die Kanäle und die Sichtachsen, die zur großflächigen barocken Landschaftsgestaltung gehörten, immer wieder erlebbar werden. Die Schlösserverwaltung erläutert das Kanalsystem.