Flugwerft Schleissheim

Das Deutsche Museum zeigt einen wichtigen und sehr sehenswerten Teil seiner Luftfahrtsammlung auf dem Flugplatz Oberschleißheim im Norden Münchens, nahe der Schleißheimer Schlösser. Die Flugwerft Schleißheim ergänzt die großen Luftfahrtausstellungen auf der Museumsinsel in München.

Einer der ältesten Flugplätze Deutschlands, 1912 mit drei Zelten begonnen, ist seit 1992 Standort eines großen Teils der Luft- und Raumfahrtsammlung des Deutschen Museums.

Anfang der 1990er Jahre wurden die erhalten gebliebene historische Werfthalle und die Kommandantur restauriert und um eine moderne Ausstellungshalle und eine Restaurierungswerkstatt erweitert. Unter dem Konzept eines "lebendigen Museums" finden häufig luftfahrtbezogene Veranstaltungen statt, jährlich treffen sich hier die Halter von historischen Flugzeugen zu einem Oldtimer Fly-In.
Alle Informationen über das Museum und seine Geschichte bietet das Deutsche Museum hier.

Eintrittspreise in der Flugwerft Schleißheim

Zum jährlichen Fly In in der Flugwerft Schleißheim fliegen historische Maschinen aus vielen Regionen in der Flugwerft Schleißheim ein. Ein Event für die ganze Familie, welches im Juni oder Juli jedes Jahr stattfindet. Alle interessanten Termine finden Sie unter Veranstaltungen.

AKTUELL

Im Rahmen der Modernisierung des Deutschen Museums werden bis 2019 große Bereiche der Luftfahrtabteilung auf der Münchner Museumsinsel modernisiert. Ausgewählte Flugzeuge aus den geschlossenen Bereichen werden in der Flugwerft Schleißheim präsentiert.

Das Jagdflugzeug Messerschmitt Bf 109 E, der erste Düsenjäger Me 262 und der raketengetriebene Abfangjäger Me 163 befinden sich nun in der Ausstellung der Flugwerft Schleißheim im Bereich Flugzeuge des Zweiten Weltkriegs.