Eine Familie über 60 Jahre im Buchhandel 

Der alte Dramenband von Schiller hat eine sechsstellige Identifikationsnummer auf den Buchrücken geklebt und davor zur schnelleren Auffindbarkeit ein "WK".

 

Entspannter Kunst- und Genussmarkt

Schleissheimer2016

 Der Frühling 2016 weiß nicht so recht. Der "Schleißheimer Frühling" des Tourismusvereins ist bei seiner sechsten Auflage wetterunabhängig wieder ein entspannter Kunst- und Genussmarkt.

Über 20 Stände von regionalen Künstlern und Kunsthandwerkern können beim Flanieren auf der Wiese zwischen Altem und Neuem Schloss bestaunt werden. Die Schlossalm mit Biergarten hat geöffnet, bei passender Witterung fährt auf dem Mittelkanal im Schlosspark "la gondola barocca".
Am Stand des Tourismusvereins gibt es das gesamte Angebot des Tourismusbüros, dazu gibt es Kinderschminken und künstlerische Aktionen für Kinder. An der "Luftpoststelle" von Irene März und Paul Eschbach können Karten gestaltet und dann im Luftballonweitflugwettbewerb versendet werden.
Heimatforscher Otto Bürger hielt am Samstag wieder seine Radlführung zur Ortshistorie, diesmal ging es westlich von Schleißheim zu den Spuren römischer Besiedlung und zu Besonderheiten des Kanalsystems.

 

VorstandZur Eröffnung zapfte Bürgermeister Christian Kuchlbauer mit tatkräftiger Unterstützung seines Unterschleißheimer Kollegen Christoph Böck ein Faß Maibock an, das Vorsitzender Gerhart Maier anschließend als Freibier an die "Frühlings"-Besucher verteilte.

 

Magazin "Schleißheimer Frühling" ist erschienen

 

Schl FRUEHLING Was macht ein Künstler, wenn er zum Militärdienst muss? Er malt - und streicht Flugzeuge an. Vor 100 Jahren, im Weltkrieg, hat der weltberühmte Künstler Paul Klee seinen Kriegsdienst in der Flugwerft Schleißheim abgeleistet. Der "Schleißheimer Frühling", das neueste Magazin des Tourismusvereins, widmet sich dieser historischen Miniatur ebenso wie der Buchhändlerfamilie Hanke und ihrer "Literatur in der Wustkuchl", einer kurzzeitig verschiedenfarbigen Schlossfassade oder dem Jubiläum der Badersfelder Laienspieler. Die 36 Hochglanzseiten zu Geschichten aus Historie und Gegenwart von Schleißheim sind gratis im Tourismusbüro zu haben oder bei den Mitgliedsbetrieben des Vereins.